Pro Demokratie

Demokratie heißt Volksherrschaft. Wir sind das Volk und wir sind viel mächtiger als wir glauben! Wir haben die Wahlen, nutzen wir sie! Wer, wenn nicht wir, kann Deutschland verändern!

 

     
     
     

  Wir haben mehr Macht als wir zu träumen wagen. Wir können mit den Wahlen wirklich etwas ändern!

 

 

 

 

Uns geht es noch viel zu gut - sonst würden wir etwas ändern!

Noch leben wir in einem sehr reichen Land. Unsere Wirtschaftskraft hat uns einen ungeheuren Lebensstandard ermöglicht. Doch unsere Politiker richten unser Land zugrunde. Mit dem Kapitalverbrechen schlechthin, unserer Staatsverschuldung, mit der ungebändigten Bürokratisierung, dem ungeniertem Lobbyismus, der ausufernden Verschwendung und radikalen Misswirtschaft Politik zu machen, ist genau genommen ein Verbrechen am Bürger.

Unsere etablierten Parteien haben sich des Volksverrats schuldig gemacht. Sie haben unser Land und unsere Zukunft gewaltig ruiniert. Unsere Alters- und Gesundheitsvorsorge ist nach derzeitigem Stand nicht mehr im geringstem gesichert, diese und die nachfolgenden Generationen werden enteignet und entwürdigt. Die etablierten Parteien haben schändlichst versagt.

Die alte Politik agiert nicht, sie reagiert nur: hilflos, kopflos, perspektivlos! Politiker werden mit Top-Jobs in der Wirtschaft belohnt, Wirtschaftsunternehmen besetzen Schaltzentralen in Behörden und Ministerien!

Die großen Parteien haben unseren Staat in den Bankrott getrieben. Wir erleben eine Zeit, in der der Staat seinen Aufgaben nicht mehr nachkommt. Die öffentlichen Haushalte sind Pleite.

Bisher sind die Auswirkungen noch nicht dramatisch. Straßen und Schulen können nicht mehr instand gesetzt und ausgestattet werden. Das tut noch keinem weh. Und wenn in Altenheimen und Krankenhäusern an Personal gespart wird, trifft es in erster Linie die, die sich nicht wehren können. Der langsam beginnende Sozialabbau trifft dann aber schon die meisten. Aber auch das ist noch nicht tragisch, weil wir erheblich überversorgt waren. Eine Integrationspolitik die ihren Namen nicht verdient und 30 jährige Untätigkeit gegenüber dem demographischen Wandel potenzieren dann aber schon die Katastrophe, die durch die Finanzkrise (wofür Außenpolitik), noch im besonderen Maß angefeuert wird.

Und der Punkt des erträglichen wird bald überschritten.

Warten wir nicht bis es soweit ist, lassen Sie uns etwas machen.

 

 Empfehlung:

 www.Netzwerkvolksentscheid.de

 

Information:

Staatsverschuldung Bundesrepublik Deutschland

Pro Kopf der Bevölkerung

(also inkl. Babys, Greise, Beamte, Politiker, Arbeitslose usw.)

Deutschland nimmt weiterhin
neue Schulden auf, trotz aller "Sparversprechungen" der Politiker.

Der Script für die Schuldenuhr ist von miprox.de.