Pro Demokratie

Nutzen wir das, was uns von unserer Demokratie geblieben ist. Wir haben das Recht zu Wählen. Lassen Sie uns davon verantwortungsvoll und geschickt Gebrauch machen!

 

     
     
     


Wir haben mehr Macht als wir zu träumen wagen. Wir können mit den Wahlen wirklich etwas ändern!

 

 

 

 

W a r u m?

- Der Bund der Steuerzahler bringt jedes Jahr eine Liste von ungeheuerlichen Steuerverschwendungen heraus. Warum bleibt so eine Misswirtschaft ohne Konsequenzen für die Verantwortlichen?

- Politiker als Kapitalverbrecher im ureigensten Sinne des Wortes, oder wie läßt sich unsere ruinöse Staatsverschuldung sonst erklären. Nicht zu vergessen, dass wir mehr als die Hälfte unseres Geldes für Steuern abgeben müssen. Vollkommen überzogene Einnahmen und dann noch vollkommen überzogene Schulden machen. Merken die (wir) noch etwas?

- Unsere Natur in all ihrer Vielfalt und Schönheit und mit all ihren Wundern wird auf grausamste Art vernichtet. Gewaltwirtschaftliche Interessen gehen vor. Mit politischer Passivität unterstützen wir die Vernichtung unseres Lebensraumes. Anders ausgedrückt: Wir machen uns mitschuldig an den Verbrechen an der Natur und an an uns selbst.

- In Deutschland gibt es keine nennenswerten Bodenschätze die unsere Zukunft sichern könnten. Um so wichtiger ist eine fortschrittliche Volkswirtschaft, eine Gesellschaft, die verantwortungsvoll und konkurrenzfähig ist. Das Land der Dichter und Denker hat sich aber zu einem intellektuellen Entwicklungsland entwickelt. Armes Deutschland.

- In den letzten 50 Jahren hat sich der technische Fortschritt mehrfach selbst überholt. Er ist damit der grundlegende Antrieb der Wirtschaft und Wandler der Gesellschaft. In dieser Zeit haben sich die Strukturen unserer Demokratie kaum verändert. Um Politik machen zu können, die dieser Dynamik gewachsen ist, muss unsere "Demokratie" wesentlich flexibler und effektiver werden.

Es ist allgegenwärtig, dass unsere bisherigen politischen Strukturen nicht mehr den Anforderungen unserer Zeit gewachsen sind.

Unser jetziger Parteienstaat führt uns in den Ruin. Sicher können wir nicht von heute auf morgen
unser politisches System auf den Kopf stellen. Dennoch sind weitreichende und
einschneidende Veränderungen nötig.

Da es nicht absehbar ist, das die etablierten Parteien die Konsequenzen aus den Fehlern unseres Systems selber ziehen, müssen es andere machen. Wir können den Anfang machen.

 

 Empfehlung:

 www.Netzwerkvolksentscheid.de

 

Information:

Staatsverschuldung Bundesrepublik Deutschland

Pro Kopf der Bevölkerung

(also inkl. Babys, Greise, Beamte, Politiker, Arbeitslose usw.)

Deutschland nimmt weiterhin
neue Schulden auf, trotz aller "Sparversprechungen" der Politiker.

Der Script für die Schuldenuhr ist von miprox.de.